Geocaching, die neue elektronische Schatzsuche für Outdoor-Begeisterte, liegt voll im Trend. Der Begriff Geocaching ist eine Verbindung des griechischen Wortes γη, geo „Erde“ und dem Englischen cache „geheimes Lager“. Was mit der Schnitzeljagd als lustiges und abenteuerliches Kinderspiel begann, hat durch moderne Navigationsgeräte mit GPS-Unterstützung mittlerweile Anhänger jeden Alters auf der ganzen Welt gefunden. Mit Freunden, der Familie, seinen Kindern oder allein – die Verbindung von Natur und moderner GPS-Navigation lässt die Schatzsuche zum abenteuerlichen Outdoor-Erlebnis werden und motiviert Stubenhocker für ein paar Stunden in der Natur.

Bild: United Navigation

Bild: United Navigation

„Das Hobby Geocaching hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Mittlerweile kursieren schon weit über eine Millionen Caches. Die Anzahl der Geocacher steigt weltweit kontinuierlich und es kommen ständig neue Länder hinzu“, so Britta Braig, Pressesprecherin bei United Navigation.

Geocaching – Folge der Spur

Dank der Funktion „papierloses Geocaching“ bieten Outdoor-GPS-Geräte wie das Falk IBEX cross oder das Falk LUX die Möglichkeit, sämtliche verfügbaren Informationen und für eine Cache-Suche (Schatzsuche) wichtigen Details, wie Beschreibungstexte und Hinweise auf dem Gerät zu speichern sowie jederzeit abzurufen. Die Cache-Auswahl je nach Cache-Typ, Schwierigkeitsklasse oder auch Größe des zu suchenden Schatzes sind per Display-Eingabe möglich.

Bild: United Navigation

Bild: United Navigation

Alle besuchten Geocaches können direkt im Gerät markiert und gespeichert werden. In einer Datei wird dann der Status des Caches (z.B. gefunden, nicht gefunden) als sogenannte Fieldnote gespeichert. Über ein PlugIn ist nun zu Hause die direkte Anbindung des Falk IBEX cross sowie des Falk LUX an das Portal Geocaching.com möglich und der Upload der Informationen zu Geochaching.com durchführbar. Bequem erscheinen alle erwähnten Geocaches der Datei übersichtlich in einer Liste und können online geloggt werden. Durch diese direkte Übertragung der Caches können andere Schatzsucher schnell auf diese Kommentare und Informationen zugreifen. Ebenso können natürlich auch die Kommentare und Hinweise anderer Schatzsucher zusammen mit den Geocaches auf das GPS-Gerät übertragen werden. Mühsames ausdrucken und das Mitführen von Karten und Dokumenten entfällt.

Geocaching.com –

Die Plattform für alle Schatzsucher der Neuzeit

Bild: United Navigation

Bild: United Navigation

Geocaching.com entstand im Jahr 2000 als Nachfolger der ersten Webseite mit Cache-Beschreibungen und ist heute mit etwa 1,5 Millionen Caches in über 222 Ländern (ca. 150.000 davon allein in Deutschland) die größte und meistgenutzte Cachedatenbank der Welt. Die Basis-Mitgliedschaft ist für den User kostenlos. Zum Einstieg in diesen Trendsport kann der Kunde beim Kauf eines Falk LUX die kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft bei Geocaching.com für einen Monat gratis nutzen.

Bilder & Quelle: United Navigation

Leave a Reply

Your email address will not be published.