Australien ist überall: Der kanadische Hut-Spezialist TILLEY liefert allen Fernreisenden (und Fernwehkranken) ab Herbst 2010 zwei neue Kopfbedeckungen: den TWC5 und den TWC4. Beide Hüte sind aus gewachster Baumwolle mit dem typischen „Aussie“-Look. Anders als die klassischen Oilskin-Materialien sind diese zwei aber problemlos waschbar! Natürlich sind die „Outback Hats“ Made in Canada und bieten den gleichen sehr hohen Sonnenschutz (UPF 50+) wie die anderen TILLEY-Modelle.

Bild: Tilley

Bild: Tilley

Gewachste Baumwolle wird schon seit fast 200 Jahren im Outdoor-Bereich getragen – erfunden von den Seefahrern des 19. Jahrhunderts, die Segeltuch mit Leinöl imprägnierten, um es wetterfest zu machen.

Heute wird meist Paraffinwachs verwendet, um die Baumwolle zu imprägnieren. Die Optik dieser Behandlung ist unnachahmlich: Je länger ein solches Kleidungsstück in Gebrauch ist, desto mehr „Geschichte“ erzählt es.

Bild: Tilley

Bild: Tilley

Die klassische Behandlung mit Wachs oder Öl hat aber einige Nachteile: Der Stoff riecht oft „ölig“, klebt oder sondert das Wachs ab. Und er lässt sich nicht gut waschen, ohne die Imprägnierung einzubüßen. Tilley Endurables wollte für seine neuen Hüte ein gewachstes Material, das die Vorteile von Oilskin bietet – aber die Nachteile eliminiert. Das Segeltuch, das in den beiden neuen „Outback“-Hüten TWC5 und TWC4 verarbeitet wird, fühlt sich nicht klebrig an und lässt sich ebenso gut in der Waschmaschine waschen wie andere Tilley-Hüte.

Wenn nach einigen Wäschen die Imprägnierung nachlässt, genügen ein paar Runden bei niedriger Temperatur im Trockner, um den Regenschutz
wiederherzustellen.

Die neuen Tilley Hats TWC5 mit breiter Krempe und TWC4 mit normaler Krempe gibt es ab Herbst 2010 zum unverbindlich empfohlenen VK-Preis von 79,95 Euro in der Farbe „British Tan“ – Dunkelbraun. Der Hut ist in elf verschiedenen Größen zu haben, so dass wirklich jeder schlaue Kopf gut behütet ist.

Bilder & Quelle: Tilley

Leave a Reply

Your email address will not be published.