Vorbei die Zeit der wilden Verfolgungsjagd, in Manchester werden Kriminelle zukünftig umweltfreundlich gejagt. Denn den Polizisten der mittelenglischen Metropole steht ein Fuhrpark von A2B METRO E-Bikes zur Verfügung.

Die englischen Ordnungshüter können also wählen, ob sie auf der Fahrt durchs Revier in die Pedale treten oder sich vom flüsterleisen Elektromotor chauffieren lassen wollen. Damit ist eine lautlose Pirsch auf Gauner möglich, die erst dann merken, dass das Auge des Gesetzes auf sie gefallen ist, wenn sich die Handschellen um ihre Handgelenke schließen.

E-Bikes, die perfekte Alternative zum Streifenwagen

Den Einsatz der E-Bikes haben sich die Verantwortlichen der Manchester Polizei von ihren Kollegen im Süden Australiens abgekuckt, die sie schon seit rund zwei Jahren einsetzen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Mit dem Fahrrad sind die Cops äußerst flexibel und können selbst Hinterhöfe oder Wege befahren, die für Streifenwagen zu schmal sind. Damit erhöht sich die Sichtbarkeit der Polizei auf der Straße und die Bevölkerung fühlt sich sicherer. Daneben verbrauchen die E-Bikes keinen teuren Sprit, sind also günstiger im Unterhalt und verpesten mit ihren Abgasen nicht die Umwelt. Und mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 35 km/h kommt den Polizisten so leicht auch kein Verbrecher aus. Das Engagement für die Umwelt kommt bei den Bürgern gut an. Oftmals werden die Polizisten angehalten und in ein Gespräch über ihren fahrbaren Untersatz verwickelt. Zwar kann durch den Einsatz von Streifenwagen ein größeres Areal abgefahren werden, doch behindert der Blechkäfig die Kommunikation. Offensichtlich trauen sich die Menschen eher mit dem Gesetz in Kontakt zu treten, wenn es auf leisen Reifen anrollt, als wenn sie sich zu einem Autofenster hinunter beugen müssen.

A2B METRO – Das ideale E-Bike für den Citycop

Mit dem 500 Watt starken bürsten- und getriebelosen Nabenmotor sind locker Höchstgeschwindigkeiten um die 35 km/h drin. Genügend Power für den harten Polizeialltag in der Stadt und das ohne viel Anstrengung: einfach am Gasgriff drehen und losflitzen. Der im Rahmen integrierte Lithium-Ionen-Akku hat eine Reichweite von rund 40 km, ein abnehmbarer Zusatzakku (optional erhältlich) lässt die Tour je nach Fahrweise bis zu 60 km weit gehen. Für die überdurchschnittlich langen Akkulaufzeiten ist das patentrechtlich geschützte Battery Management System (BMS) von Ultra Motor verantwortlich. Dieses gleicht Spannungsschwankungen zwischen den Batteriezellen aus, regelt die Temperatur im Akku und steuert die effiziente Stromentnahme während der Fahrt. In Fahrpausen stellt das BMS zudem den optimalen Ladeprozess sicher – Power für die nächsten Einsätze!

Preise und Verfügbarkeit

Das E-Bike A2B METRO ist in den Farben Mattschwarz, Weißglänzend und Aluminium gebürstet ab 3.199,- Euro zu haben.

Bilder & Quelle: Ultra Motor

Leave a Reply

Your email address will not be published.